Home » Naturwissenschaften

Naturwissenschaften

Im Gegensatz zum Unterricht an anderen Schulformen werden an Integrierten Gesamtschulen in der Sekundarstufe I naturwissenschaftliche Themen nicht in den drei Fächern Biologie, Chemie und Physik unterrichtet, sondern in einem einzigen Fach, dem Fach Naturwissenschaften.

Hierin vermitteln wir unseren Schülern übergreifende naturwissenschaftliche Kompetenzen und gehen vom Phänomen und der Sache aus und nicht von den Inhalten der einzelnen Naturwissenschaften. Hierdurch erreichen wir eine größere Nachhaltigkeit des Lernens, da die Schülerinnen und Schüler die Inhalte vernetzen und tatsächlich fächerübergreifend untersuchen können.

DSP 2015: IGS Schaumburg

Selbstverständlich bildet das Experiment auch bei uns den Kern der naturwissenschaftlichen Erkenntnisgewinnung.

Ein Beispiel aus dem Jahrgang 6 soll den integrativen Ansatz verdeutlichen:

Das Thema „Luft zum Atmen“ enthält folgende Aspekte der drei Naturwissenschaften:

– physikalischer Aspekt  – Luftdruck

– chemischer Aspekt  – Zusammensetzung der Luft

– biologischer Aspekt  – Atmung

Wir decken auch in dieser Kombination der Naturwissenschaften alle verbindlichen Inhalte der Sekundarstufe I ab. Naturwissenschaftlichen Unterricht haben die Schülerinnen und Schüler unserer Schule durchgehend von Jahrgang 5 bis Jahrgang 10. Pro Jahrgang gibt es in der Regel 4 übergeordnete Rahmenthemen.

SAPL_NW-1

SAPL_NW-2
Innere Differenzierung

Kooperative und individualisierende Lernformen bieten den Schülern im Rahmen des NW-Unterrichts Gelegenheiten sowohl oberhalb des „allgemeinen Niveaus“ zu arbeiten als auch durch unterstützende Maßnahmen gefördert zu werden.

Fächerübergreifendes Projektlernen

Neben dem regulären NW-Unterricht werden naturwissenschaftliche Themen auch im jahrgangsübergreifenden Projektunterricht der Jahrgänge 5 bis 7 individuell bearbeitet und vertieft

Äußere Differenzierung

Nachdem die Schüler in den ersten vier Jahren gemeinsam im Klassenverband unterrichtet wurden, beginnt für das Fach Naturwissenschaften im 9. Schuljahr die äußere Fachleistungsdifferenzierung. Das bedeutet, dass die Schüler nach ihrem Leistungsvermögen in den Grundkurs oder Erweiterungskurs eingeteilt werden und dort am Unterricht mit anderen Schülern des Jahrgangs teilnehmen.

In der Sekundarstufe II (Oberstufe) gibt es auch bei uns die klassische Differenzierung in die Fächer Biologie, Chemie und Physik. Wir bieten alle drei Naturwissenschaften als Kurse sowohl auf erhöhtem Niveau als auch auf grundlegendem Niveau an. Es wählen 25 – 35% eines Jahrgangs den Naturwissenschaftlichen Schwerpunkt in der Oberstufe. Das zeigt die große Akzeptanz, die Kompetenz und das Interesse unserer Schüler an den Naturwissenschaften. Diesen Erfolg führen wir auch auf eine kindgerechte Gestaltung des Faches Naturwissenschaften zurück.

Schulgarten der IGS Schaumburg

Im Schuljahr 2013-14 wurde der Schulgarten unserer Schule neu gestaltet.

Schülerinnen und Schüler können innerhalb von Club- und Werkstattangeboten, sowie im Wahlpflichtbereich aktiv im Schulgarten mitarbeiten. Außerdem nutzt das jahrgangsübergreifende Projektlernen und der 5.Jahrgang im Rahmen des NW-Unterrichts einige der zahlreichen Schulbeete.

Mit der Neugestaltung des Schulgartens bewirbt sich die Schule um die Auszeichnung als Umweltschule in Europa. Die Bewerbung steht unter dem Motto „Biologische Vielfalt und Gesundheit“. Ein Großteil des ökologisch angebauten Obsts und Gemüses wird für das gesunde Pausenfrühstück in der Schule zur Verfügung gestellt. Zur biologischen Vielfalt gehört neben einer Wildblumenwiese auch die Kultur alter Sorten. Hierzu haben die Schülerinnen und Schüler auch einige alte Kartoffelsorten gepflanzt.

schulgarten

Foto der ersten Ernte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auszeichnungen

schule ohneRassismus

Agenda21schule

Siegel_png

Logo_Q-IGS_cmyk-238x300

Schulpreis-Logo

Bundeswettbewerb_Fremdsprachen

2561_203_1_m