Home » Rio Tinto School

Rio Tinto School

Im Jahre 1994 begann die Partnerschaft mit der Rio Tinto School in Zimbabwe.  Seitdem sind ca. 10.500 € zur Rio Tinto School durch Basare und andere Projekte geflossen und wird zur Förderung der Schüler genutzt. Jeder Schüler, der diese Hilfe bekam, hat zum Dank einen Brief geschickt. Außerdem hat unsere Schule die Einrichtung der Mensa mit Tischen und Stühlen sowie den Bau eines großen naturwissenschaftlichen Gebäudes unterstützt. Unter anderem schreiben einige aus unserem Club Briefe an verschiedene Schüler der Rio Tinto und hoffen auf eine Antwort.

Die Unterstützung der Rio Tinto School wird von der Liesel und Heinz Kress Stiftung organisiert. Hier der aktuelle Spenderbrief:

 

Liesel und Heinz Kress Stiftung c/o Eberhard Kress

 27.11.2018

Verehrte Freunde und Unterstützer der

Rio Zim Mhondoro High School in Mubayira, Simbabwe!

Ich berichte immer noch von der gleichen Schule und ihrer Entwicklung. Die Schule hat ihren Namen geändert. Das ist wohl dem Namen der Platinminengesellschaft in der Nähe geschuldet, die Nachfolgerin des internationalen Rio Tinto Bergbaukonzerns ist und weiterhin zu den Unterstützern der Schule zählt.

Genaueres werde ich Ende Januar 2019 erfahren. Dann besuchen Kristin Diehl und ich gemeinsam die Schule, endlich! Ich freue mich sehr, dass unsere langjährige Initiatorin des Projektes „Rio Tinto High School“ nicht nur heute noch zum Unterstützerkreis der Schule gehört, sondern wir jetzt gemeinsam die Lage vor Ort erkunden können.

Zur Lage in Simbabwe:

Auch nach dem Sturz von Mugabe hat sich wirtschaftlich bisher wenig geändert, aber es ist weiterhin friedlich! Die Partei Mugabes hat die Wahlen gewonnen. Es geht also weiter, jedoch ohne Mugabe. Dazu soll es Preissteigerungen geben, trotz US Dollar Währung, möglicherweise einer Knappheit geschuldet.

Unsere Schulgegend leidet unter großer Trockenheit. Jetzt ist längst Regenzeit, doch die Bauern haben noch nicht mit der Einsaat begonnen, da kein Wasser da ist.

 

image-1

Aber von der Schule gibt es Positives zu berichten

Das Mädchenpensionat ist schon zur Selbstverständlichkeit geworden. Die Eigenversorgung der Schule mit Hühnerfleisch durch erweiterte eigene Hühneraufzucht soll nun erfolgreich funktionieren – Zur Erinnerung:der erste Anlauf scheiterte durch Fehler in der Stallkonstruktion -Schweinestall/ Hühnerstall. Außerdem dient dieses Projekt der Ausbildung der Schüler, die nach Schulabschluss ja mehrheitlich wieder in die Landwirtschaft gehen.

image-2

Lehrer der Schule

Zurzeit ist die Schule dabei ihr Projekt eines neuen Doppelbungalows für Lehrer umzusetzen. Er soll Anfang 2019 fertig werden.Zudem wurde ein langer Wunsch der Schulleitung wahr:die Anschaffung eines eigenen Minibusses, wo früher Fahrzeuge gemietet werden mussten.Und schon steht da der längerfristige Wunsch nach einem größeren Bus. Beide Projekte wurden ohne Gelder der Stiftung realisiert. Scheint mir ein Indiz zu sein, dass es doch aufwärtsgeht. Wir werden es vor Ort herausfinden.

image-3

image-4

 

 

Unsere Aktivitäten:

In diesem Jahr beschränkte sich die Unterstützung der Schule auf die Zahlung der Schulgelder für 49 Stipendiaten.

 

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle Spender und Unterstützer.

 

image-5

Einige Stipendiaten mit Schulleiter Makiyi links und Stellvertreter Takawira rechts

 

Nicht zuletzt haben „Sonderspendensammlungen“ anlässlich von runden Geburtstagen dazu beigetragen. All diese Spenden allein reichten zur Finanzierung der Schulgelder, sogar mit einem kleinen Plus. Dieses Plus als auch weitere Erträge aus der Stiftung werden in das Jahr 2019 vorgetragen. Vor Ort im neuen Jahr werden wir sehen wo Unterstützung am besten angebracht ist, und dann entscheiden, wie es weitergeht – neben der Vergabe von 49 Stipendien wie in allen Vorjahren- .

Ein besonderes Projekt haben wir schon im Auge: Den Wiederaufbau des abgebrannten Kunst-Pavillons. Dabei wird uns sicher der ehemalige Schüler, Kunstlehrer der Schule und Maler Hugh Mbayiwa helfen. Einige kennen ihn ja von seinem Besuch in Deutschland 2014.

 

Schulgelder:

Ich hoffe, dass wir das mit Ihrer Unterstützung auch für 2019 wieder schaffen werden.

Ich habe noch keine neuen Informationen zum Schulgeld, somit lasse ich es bei den alten Zahlen.

O-Level, Jahrgangsstufen 1 – 4, ca. 225 €

A-Level, Jahrgangsstufen 5 – 6, ca. 270 €

Sie sehen, es geht auch dieses Jahr an unserer Schule positiv weiter. Bleiben Sie uns treu und

unterstützen Sie uns weiter, besonders mit den Schulgeldern, damit die Jugend dort eine Zukunft hat.

Liesel und Heinz Kress Stiftung,

Deutsche Bank Osnabrück,

IBAN: DE67 2657 0090 0031 3213 02 BIC: DEUTDE3B265

Kennwort: Rio Tinto (gegebenenfalls Detail Schulgeld oder Projekte)

Ich wünsche Ihnen eine frohe Adventszeit,

gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Ihr Eberhard Kress

 

 

 

 

 

16.11.2016

Verehrte Freunde und Unterstützer der Rio Tinto High School in Mubayira, Simbabwe!

Dieses Jahr berichte ich aus der Ferne und hoffe nächstes Jahr wieder einmal all die lieben Menschen wiederzusehen und ein hautnahes Gefühl für die Lage Vorort zu bekommen.

Mein Projekt einer Internetseite für Rio Tinto oder auch die Stiftung ist nicht vorangekommen, und ich mache auch keine Versprechungen mehr wann es soweit ist.

Simbabwe geht es nicht gut. El Nino hat sich auch dort durch große Trockenheit bemerkbar gemacht. Das zehrt an den Einkommen der lokalen Bauern, die nicht wissen wie sie das Schulgeld bezahlen sollen.

Der Staatsapparat kommt mit seinem Geld nicht aus. Die Verwaltung kann nicht einfach Geld drucken, da die Landeswährung US$ sind, entsprechend ist das Bargeld knapp und der Staat bezahlt mit Papierversprechen. Nur unter großen Schwierigkeiten können US $ ins Ausland überwiesen werden.

Was ist positiv? Es herrscht Frieden!

Auch an unserer Rio Tinto High School geht das Leben weiter, und zwar langsam. Die Schule hat weiterhin ca. 740 Schüler/innen mit 28 Lehrern. Die Eltern der Schulkinder schulden der Schule inzwischen 84.000 $ an Schulgeld, und ich frage mich wie es trotzdem funktioniert.

Das Mädchenpensionat ist leider immer noch nicht eröffnet obwohl alles fertig zu sein schien, auch drinnen. Außerdem wurde das Gebäude und Gelände dazu mit einem großen Zaun gesichert.

Der fehlende Bungalow für die Betreuerin der Mädchen im Internat wurde dieses Jahr in Angriff genommen. Auch das unterstützen wir.

Der Gemeinde Aufsichtsrat der Schule (Development Committee) wurde neu gewählt und setzt sich zusammen aus einem pensionierten Schulleiter, zwei Pastoren, einem Lehrer und einer Geschäftsfrau.

Sie haben zum Ziel das Pensionat in Betrieb zu nehmen und den Betreuer-Bungalow fertigzubauen. Die Gemeinde produziert und liefert dazu die Ziegel. Auch das leider abgebrannte reetgedeckte Kunsthaus soll wieder aufgebaut werden. Zurzeit läuft eine Maleraktion die bestehenden Schulgebäude einmal neu durch- und anzustreichen.

Schulgelder
Auch in diesem Jahr haben wir wieder mit der Stiftung und Ihrer Hilfe 49 Schulstipendien finanziert. Ich hoffe dass wir das mit Ihrer Unterstützung auch für 2017 wieder schaffen werden. Das Schulgeld, das Schulessensgeld – für ein Mittagessen von Montag bis Donnerstag – und der Zuschlag für den Internatsbau bleiben in US$ ziemlich konstant, die Oberstufe wird etwas teurer. Meine Schätzung für das Jahresschulgeld für 2017 in Euro:

O-Level, Jahrgangsstufen 1 – 4, ca. 225 €

A-Level, Jahrgangsstufen 5 – 6, ca. 270 €

Sie sehen es geht auch dieses Jahr an unserer Schule positiv weiter. Bleiben Sie uns treu und unterstützen Sie uns weiter, besonders mit den Schulgeldern, damit die Jugend dort eine Zukunft hat.

Liesel und Heinz Kress Stiftung,

Deutsche Bank Osnabrück,
Kto.Nr.: 031321302,    BLZ: 265 700 90, oder
IBAN: DE67 2657 0090 0031 3213 02     BIC: DEUTDE3B265

Kennwort: Rio Tinto (gegebenenfalls Detail Schulgeld oder Internat)

Ich wünsche Ihnen eine frohe Adventszeit, gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Ihr Eberhard Kress

November 2014

Verehrte Freunde und Unterstützer der Rio Tinto High School in Mubayira, Simbabwe!

In unserer Schule hat sich etwas getan seit meinem letzten Spenderbrief.

internat

Status Mädcheninternat für 36 Schülerinnen

Der Rohbau ist errichtet, Sanitär- und Strominstallation erfolgt, das Haus wurde verputzt und  jetzt an die Versorgungsleitungen angeschlossen. Im Sommer gab es einen Stillstand, da es mit der Kommunikation haperte. Ich musste mich erst daran gewöhnen, dass eine Projektkontrolle nach meinen Vorstellungen so nicht funktioniert, und man eigentlich vor Ort sein müsste. So besteht zurzeit noch kein genauer Plan für die Fertigstellung und die endgültigen Kosten, zu denen ja auch die Schule ihren Beitrag leistet und leisten muss. Bisher wurden 69.000 US$ von den zugesagten 78.000 $ überwiesen. Ich plane mit Frühjahr 2015 und möchte natürlich gerne bei der Einweihung dabei sein. Anlässlich meines 70zigsten Geburtstags – ich hielt einen Vortrag über die Rio Tinto Schule  – spendeten mein Freundes- und Familienkreis noch über 4.000 €, die dem Projekt  zugutekommen und dort auch dringend benötigt werden. Herzlichen Dank an alle Spender.

Schulgelder

Auch in diesem Jahr haben wir wieder mit Ihrer Hilfe 49 Schulstipendien finanziert,  und ich hoffe dass wir das  mit Ihrer Unterstützung auch für 2015 wieder schaffen werden.

Auf Basis von 2014 und dem schwachen Euro ist meine Schätzung für das Jahresschulgeld pro Schüler für 2015:

O-Level, Jahrgangsstufen 1 – 4, ca. 187 €

A-Level, Jahrgangsstufen  5 – 6, ca. 210 €

Von dem Schulgeld für 2014 blieb ein Überschuss von 1.023 US$. Diesen hat das Schulkomitee  zur Reparatur von 147 Stühlen (Arbeitskosten) verwand.  

stuehle

Nachrichten von der Schule und Simbabwe

Es ist ruhig in Simbabwe, Mugabe weiter unangefochten, damit auch keine Veränderungen im Land. Kristin Diehl war dort im März und wollte auch zur Schule, leider brach ihr Auto zusammen, so dass es nur zu einem Treffen der Schulleitung mit ihr in Harare reichte. Unser Stipendien Betreuer Takawira berichtet, dass einige alte Schulgebäude renoviert werden und ein paar Straßen um Mubayira instand gesetzt werden. Die Schülerzahl hat wieder zugenommen und liegt zurzeit bei 710, betreut von 28 Lehrern. 

Hugh Mbayiwa –  ex-Schüler, Maler und mein Kommunikator –  ist zurück von seinem Europatrip, den Kristin Diehl perfekt plante und auch viel Unterstützung von Freunden der Schule erhielt. Hugh hat gerade seiner Mutter im Dorf eine neue Rundhütte gebaut, damit sie eine modernere Küche bekommt, und hilft wieder fleißig seiner und unserer Schule. Ich habe die intensive Woche mit ihm bei mir sehr genossen, wo er meinem Umfeld in seiner offenen freundlichen Art –auch mit seinen Werken-  uns Afrika näher brachte. Sie sehen es geht auch dieses Jahr an unserer Schule positiv weiter.  Bleiben Sie uns treu und unterstützen Sie uns weiter. Dieser Wunsch geht auch an unsere neuen Spender in 2014.

Liesel und Heinz Kress Stiftung, Deutsche Bank Osnabrück,

 Kto.Nr.: 031321302,    BLZ: 265 700 90,   oder

 IBAN: DE67 2657 0090 0031 3213 02     BIC: DEUTDE3B265

Kennwort: Rio Tinto (gegebenenfalls Detail Schulgeld oder Internat)

Ich wünsche Ihnen eine frohe Adventszeit, gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Ihr Eberhard Kress

Ich füge noch ein paar Bilder hinzu, die ich von Hugh erhalten habe:

Die neue Küchenhütte für Hugh´s Mutter:

schweinezucht

Von uns initiierte Schweinezucht an der Schule, Schweine auf dem Weg zum Markt oder Schlachthaus:

schweinestallschweinetransport

Die Fußballmannschaft der Schule, ausgestattet vom Netzwerk der ehemaligen Schüler.

Links im Bild der Lehrer Takawira und 2. von rechts Hugh.

Mannschaft

Wahrscheinlich Aushub für die Sickergrube zum Sanitärtrakt der Mädchen Quartiere. Der ehemalige Bolzplatz muss wohl verlegt werden oder es ist bereits  geschehen.

aushub

____________________________

Hier sind noch einige Bilder von Schülerinnen und Schülern aus Zimbabwe, die von unserer Schule (Übernahme des Schulgeldes) direkt unterstützt werden.

elson chinengundu form 3 edward zinomwe form 3 laina mapira form 4 options klinya form 4 pritchard nyandoro3 talent mabwe form 3 archibold chidzira form 2 brenda joe form 3 diantha mutsiba form 2 dylan mafukidze form 4

Auszeichnungen

schule ohneRassismus

Agenda21schule

2561_203_1_m

Siegel_png

Logo_Q-IGS_cmyk-238x300

Schulpreis-Logo

Bundeswettbewerb_Fremdsprachen

2561_203_1_m