Home » Differenzierung

Differenzierung

Innere Differenzierung

Mit Hilfe der Inneren Differenzierung werden unsere Schülerinnen und Schüler bis einschließlich Jahrgang 8 in allen Fächern in heterogenen Lerngruppen unterrichtet. Der Unterricht wird in der Regel in Fachteams vorbereitet und berücksichtigt die unterschiedlichen Leistungsniveaus der Schülerinnen und Schüler. Phasenweise erfolgt der Unterricht im Teamteaching von zwei Kollegen und in den Kernfächsern sind die Lerngruppen überwiegend kleiner als die Klassenstärke. Dies gewährleistet ein Fordern und Fördern der Schülerinnen und Schüler. Besonders in den Kernfächern liegt diesem Unterricht zusätzlich folgendes didaktisch-methodisches Konzept zugrunde: 

DSP 2015: IGS Schaumburg

Die Checklisten bzw. Arbeitspläne listen jeweils die Grundanforderungen auf. Diese werden ergänzt durch Erweiterungsinhalte, die entweder als zusätzliche Teilkompetenzen formuliert sind oder sich durch die Komplexität der Frage- und Aufgabenstellung von den Grundanforderungen unterscheiden.

Die Aufgabenstellungen im Unterricht werden durch differenzierende Materialien (Schulbücher, Arbeitshefte und weitere Materialangebote) diesen Anforderungen zugeordnet. In den Checklisten und Arbeitsplänen ist dies auch für die Schülerinnen und Schüler ersichtlich, die sich den Anforderungen bewusst stellen können.

Exemplarisch sollen hier verschiedene Differenzierungskriterien genannt werden, die im alltäglichen Unterricht in den Fächern Englisch, Mathematik und Deutsch berücksichtigt werden.[1]

  • Formen der Erarbeitung, Bearbeitung und Verarbeitung
    • Unterschiedliche Begegnungsweisen z.B. Realität, Objekte, Modelle, Bild, Texte
    • Unterschiedliche Bearbeitungsweisen z.B. Text rezipieren, Medien ansehen und analysieren, erkunden, recherchieren, lesen, hören, fühlen, experimentieren, verändern, neu strukturieren
    • Unterschiedliche Verarbeitungsweisen z.B. Aufgaben ausführen, Texte erstellen, memorieren, trainieren, anwenden, umsetzen
  • Quantität der Unterrichtsinhalte
    • Basistexte – differenzierende Quellenbearbeitung
    • Grundoperationen – Anwendungsaufgaben
    • Fachliche Systematik – exemplarische Themen
  • Qualität (Anspruchsniveau)
    • Einfache – komplexe Aufgaben
    • Einfache Wiedergabe – selbstständige Verarbeitung
    • Komplexe Texte – vereinfachtes Exzerpt

Äußere Fachleistungsdifferenzierung

Beginnend mit dem Jahrgang 9 werden die Schülerinnen und Schüler in Kursen auf zwei Leistungsniveaus in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Naturwissenschaften unterrichtet. In jedem Fach wird individuell durch die Klassenkonferenz festgelegt, ob ein Schüler im Erweiterungs- oder im Grundkurs im kommenden Halbjahr mitarbeiten wird. Der Unterricht in den anderen Fächern erfolgt weiterhin nach den Grundlagen der Inneren Differenzierung. 


[1] vgl. M. BÖNSCH: Heterogenität und Differenzierung, Gemeinsames und differenziertes Lernen in heterogenen Lerngruppen, Schneider Verlag, 2011, S. 71.

 

 

 

Auszeichnungen

schule ohneRassismus

Agenda21schule

Siegel_png

Logo_Q-IGS_cmyk-238x300

Schulpreis-Logo

Bundeswettbewerb_Fremdsprachen

2561_203_1_m