Home » Startseite » Literaturcafé

Literaturcafé

Schaurig-schönes Literaturcafé an der IGS Schaumburg

Kurz vor Weihnachten wurde es am Donnerstag, den 19.12., in der IGS noch einmal gruselig. Leuchtende Kürbisse und tanzende Skelette machten das Motto des zweiten Literaturcafés deutlich: Der Grusel hört nicht mit Halloween auf …

Insgesamt 16 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5, 7 und 11 stellten selbst geschriebene Grusel-Texte vor. Schaurige Geschichten mit unterschiedlichsten Hauptfiguren wurden präsentiert: Von Gruselspinnen, schwarzen Katzen, Werwölfen, seltsamen Mädchen bis zu Sensenmännern war alles dabei. Drei Schüler des elften Jahrgangs zeigten zudem eine szenische Lesung eines unheimlichen Theaterstücks. Auch das jeweilige Ende der Geschichten spiegelte die Vielfalt der Schülertexte wider. Vom erleichternden Happy End über das rätselhafte offene Ende bis hin zum schaurigen Showdown kam alles vor.

Die Schülertexte wurden gegenseitig gewürdigt. Sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Organisatoren des Literaturcafés – Karin Witte und Christoph Dettmann – waren beeindruckt von der sprachlichen Qualität der vorgestellten Texte. „Wahnsinn, dass du schon so eine tolle Geschichte schreiben kannst!“, meldete einer der älteren Schüler einer Fünftklässlerin spontan zurück.

Nach dem großen Zuspruch ist klar, dass es auch im nächsten Jahr wieder ein Literaturcafé geben wird.

P1023116_2019

Bildunterschrift:

Die Teilnehmenden am Literatur-Café (in alphabetischer Reihenfolge):

Alina, Amy, Andrey, Benjamin, Celine, Emily, Hermine, Jana, Jasmin, Lia, Manisha, Mareike, Mina, Mouna, Nikita und Phillip

P1023137_2019

Einzelbild:

Jana (7.Klasse) präsentiert “Das Geheimnis des ruhigen Mädchens“

Auszeichnungen

schule ohneRassismus

Agenda21schule

2561_203_1_m

Siegel_png

Logo_Q-IGS_cmyk-238x300

Schulpreis-Logo

Bundeswettbewerb_Fremdsprachen

2561_203_1_m