Home » Startseite » Umweltschule

Umweltschule

Logo_neu

 

 

 

 

 

Umweltschule –

Internationale Nachhaltigkeitsschule in Europa 

Am 18. September wurde die IGS Schaumburg in Twistringen zur Internationalen Nachhaltigkeitsschule in Europa ausgezeichnet. Während des Projektzeitraumes wurde mit den Schüler*innen in zwei Handlungsfeldern gearbeitet: Zum einen wurde eine ca. 300m² große Streuobstwiese im hinteren Teil des Schulgartens angelegt. Dabei wurden mehrere Obstbäume gepflanzt und im Anschluss der Boden so aufgearbeitet, dass eine Wildblumenwiese eingesät werden konnte.

Weiterhin haben sich die Schüler*innen im Rahmen von Klassenprojekten immer wieder für Themen des Klima- und Umweltschutzes engagiert. Am 17. Juni haben Schülerinnen und Schüler der IGS Schaumburg ein besonderes Zeichen für Umwelt- und Klimaschutz gesetzt. Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft hatten an diesem Tag Zeit und Raum, um sich für entsprechende Themen stark zu machen und diese zu bearbeiten.

Davon wurde in 16 sehr unterschiedlichen Projekten Gebrauch gemacht.  Als Einstieg und Impuls zur Thematik konnten alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 10 an den faszinierenden Vorträgen „Abenteuer – extrem, Mission: Erde“ des Meeresbiologen und Medienpreisträgers Marc Robert Lehmann teilnehmen. Gebannt und mit voller Konzentration verfolgten die Schülerinnen und Schüler 90 Minuten lang die sehr beeindruckenden und bedrückenden Bilder, Kurzfilme, Informationen und Impulse des versierten Referenten. Der Ressourcenverbrauch des Menschen gefährdet die biologische Vielfalt. So wurde in jedem Fall der kritische Blick auf den Artenschutz geschärft. Nashornarten, Delfine, Wale, Orang-Utans, Schuppentiere, Elefanten u.a. konnten in ihren Lebensräumen beobachtet und besondere Gefährdungen erläutert werden. Ökologische Zusammenhänge wurden anhand von Beispielen sehr deutlich gemacht, durch Menschen produzierte Gefahren erklärt und angeprangert.   

Im Anschluss an die Multivision begann die eigentliche Projektarbeit. Eine Projektgruppe machte sich mit ihrem kompetenten Referenten Lothar Seidel, dem Leiter des Kreisforstamtes Schaumburg auf den Weg, um den Spuren des Kohlenstoffdioxids im Wald zu folgen. Im Verlauf ihrer CO2 -neutralen Exkursion wurde an konkreten Beispielen die besondere Bedeutung einer nachhaltigen Forstwirtschaft erläutert.

Parallel dazu konnte in vielen anderen interessanten Projekten gearbeitet werden: Stoffbeutel wurden als Tauschobjekt gegen Plastiktüten gedruckt, alte Jeans wurden „upgecycelt“ und zu Taschen umgearbeitet, Alternativen zu Palmöl in unseren Lebensmitteln wurden gesucht, ebenso glückliche Tiere, das Insektensterben wurde bearbeitet und Insektenhotels gebaut, Filme und Erklärvideos zum Umweltschutz erstellt, Brettspiele zum Thema Klimaschutz wurden erdacht und erstellt, das Thema Plastik im Meer reflektiert und unter anderem wurde auch an diesem Tag wieder Müll in unserer Stadt gesammelt.

Roswitha Blume & Thomas Lohre

Urkunde_Umweltschule_2019Aiuszeichnung_Umweltschule_2019

 

 

 

 

 

Auszeichnungen

schule ohneRassismus

Agenda21schule

2561_203_1_m

Siegel_png

Logo_Q-IGS_cmyk-238x300

Schulpreis-Logo

Bundeswettbewerb_Fremdsprachen

2561_203_1_m